380kV Salzburgleitung

380kV Salzburgleitung

APG – Austrian Power Grid AG

Die 380-kV-Salzburgleitung ist eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte der Gegenwart

und ersetzt die 220-kV-Leitung vom Netzknoten St. Peter am Hart (Oberösterreich) zum Netzknoten Tauern bei Kaprun (Salzburg). Zur Verbesserung der Versorgungssicherheit der Stadt Salzburg wurde der 46 km lange erste Abschnitt der Salzburgleitung vom Netzknoten St. Peter bis zu dem neu errichteten Umspannwerk Salzburg bei Elixhausen bereits vorgezogen errichtet und im Jänner 2011 in Betrieb genommen. Nun gilt es mit dem zweiten Abschnitt der Salzburgleitung die westliche Lücke im Ring zu schließen.                               

Durch die Salzburgleitung wird der österreichische 380-kV-Ring - das Rückgrat der heimischen Stromversorgung - in Westösterreich geschlossen. Die 380-kV-Salzburgleitung ersetzt die 220-kV-Leitung vom Netzknoten St. Peter am Hart (Oberösterreich) zum Netzknoten Tauern bei Kaprun (Salzburg).

Technische Daten

•   Hochspannungsleitung über 128km, davon 114km 380kV und 14km 220kV

•   Neubau von 449 Masten

•   Demontage von 193km Leitung

•   Demontage von 678 Masten     

Fakten zu dem Projekt

Auftraggeber: Austrian Power Grid AG

Dienstleistungen:

  • Netzmessung über 120km mittels GPS und Präzisionsnivellement
  • Erstellung von Längenprofilen und Trassenplänen für den gesamten Bereich zur UVE Einreichung
  • Laserscanbefliegung, Bildflug, Berechnung von Orthofotos
  • Erstellung von Grundstücks- und Kreuzungsverzeichnissen
  • Ermittlung und Absteckung der Waldinanspruchnahmen

Bearbeitungszeitraum: 2009 - 2022

Location: Salzburg, Oberösterreich

Gerolf Laserer
Head of Geodetic & Geotechnical Surveying

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.