Kalsdorf / Gössendorf – Niederdruckanlage

Kalsdorf / Gössendorf – Niederdruckanlage

Kalsdorf / Gössendorf – Niederdruckanlage

Nach vierjähriger Planungsarbeit und positiven Bescheid des Umweltsenats in Wien hat die Energie Steiermark im Herbst 2009 den Bau des Kraftwerkes Gössendorf in Angriff genommen

Nach vierjähriger Planungsarbeit und positiven Bescheid des Umweltsenats in Wien hat die Energie Steiermark im Herbst 2009 den Bau des Kraftwerkes Gössendorf in Angriff genommen. Genau ein Jahr später, im Herbst 2010, erfolgte der Baustart für das Kraftwerk Kalsdorf. Entsprechend Bauzeitplan wurde beim Kraftwerk Gössendorf die Maschine 1 Anfang Dezember 2011 erstmalig „angedreht“ und nach einer eingehenden und erfolgreichen Testphase in Probebetrieb genommen. Anschließend ging auch der zweite Maschinensatz in Betrieb und das Kraftwerk Gössendorf liefert seit Anfang 2012 grünen Strom aus Wasserkraft in das Netz.

Kalsdorf / Gössendorf – Niederdruckanlage

Die Arbeiten beim südlicher gelegenen Kraftwerk Kalsdorf wurden ebenfalls entsprechend Bauzeitplan fortgeführt und nach Erreichen des Vollstaus und entsprechender Beobachtung der Grundwasserstände sowie Fertigstellung der Begleitdrainagen und erfolgreichem Probebetrieb speist auch das Kraftwerk Kalsdorf seit Anfang 2013 Strom aus regenerativer Wasserkraft in das Netz ein. Im Jahr 2014 fanden noch Fertigstellungsarbeiten, wie beispielsweise der Rückbau von Baustraßen, Rekultivierungsarbeiten und Bepflanzungen oder die Fertigstellung der hydromorphologischen Aufweitungen unterhalb der Murinsel, statt.

Kalsdorf / Gössendorf – Niederdruckanlage

Beschreibung des Projekts:                                                                      

KW Gössendorf

Leistung: 18,75 MW, Jahresenergieerzeugung: 86,7 GWh, max. Ausbaudurchfluss: 200 m³/s, durchschn. Bruttofallhöhe: 11,18 m, Krafthaus: 2 Kaplan Rohrturbinen

 

KW Kalsdorf
Leistung: 18,51 MW, Jahresenergieerzeugung: 79,12 GWh, max. Ausbaudurchfluss: 200 m³/s, durchschn. Bruttofallhöhe: 11,21 m, Krafthaus: 2 Kaplan Rohrturbinen

 

Beschreibung der erbrachten Leistungen:                                                                      

Detailplanung beider Kraftwerke

(Schalungs- und Bewehrungspläne, statische Berechnungen, Konstruktions- und Detailpläne)  

für die Bereiche

  • Ober- und Unterwasser,
  • Bauumleitung und Baugruben,
  • Sonderbauwerke,
  • Unterführungsbauwerk kalsdorf Brücke,
  • Hauptsammelentlastungskanal (HSEK),
  • Adaptierung Überlauf- und Pumpbauwerke

 

Hans Nowotny
Project Manager, Hydro Engineering

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.