RMI - Hochdruckanlage

Regionalkraftwerk Mittlerer Inn (RMI) -Niederdruckanlage

Regionalkraftwerk Mittlerer Inn, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG, Österreich
Ausführung 2011-2014

Diese Kraftwerksanlage befindet sich am Inn zwischen den Gemeinden Telfs und Zirl. Das Hauptbauwerk ist als Seitenkraftwerk mit 2 Rohrturbinensätzen konzipiert und soll auf Höhe der A12-Raststätte Pettnau errichtet werden. Insbesondere die hohe Durchlässigkeit des Untergrundes und die außergewöhnlichen Anforderungen an die Aufrechterhaltung des Flusskontinuums erforderten innovative Lösungen, die bis dato in diesem Ausmaß noch nicht umgesetzt wurden. So wurden im Stauraumbereich über 2.5 km eine Sohldichtung vorgesehen. Zur Reduktion der Auswirkungen auf den Grundwasserkörper galt es aufwändige Regulierungsmaßnahmen in Form von Gerinnen und Drainagen zu setzten. Der Feinrechen mit einem Stababstand von vor 2.5 – 3.5 cm und einer maximalen Einströmgeschwindigkeit von 0,5 m/s wurde in dieser Größenordnung ebenfalls noch nicht umgesetzt. Gleiches gilt für den Fischabstieg, der sich im Trennpfeiler befindet und ein Abfuhrvermögen von 0.35 bis 7 m³/s besitzt. Das Verbindungsgewässer erstreckt sich rechtsufrig über eine Gesamtlänge von 2.9 km und soll dynamisch mit 5.0 bis 15 m³/s dotiert werden. AFRY Austria

Markus Verdianz
Head of Dam & Structural Engineering

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.