Umbau Hauptbahnhof Salzburg

Umbau Hauptbahnhof Salzburg

ÖBB-Infrastruktur AG
Salzburg, Österreich

Der im Jahr 1860 eröffnete Hauptbahnhof Salzburg besitzt als Grenzbahnhof zu Deutschland sowohl Kopf- als auch Durchgangsgleise. Durch den Wegfall der Grenzbarrieren in Europa wird dieser Verkehrsknoten zu einem reinen Durchgangsbahnhof umgebaut und an modernste Anforderungen angepasst.

Beim Um- bzw. Neubau wird besonderes Augenmerk auf die Restaurierung gelegt, verbunden mit einem sanften Übergang zur Moderne. Herzstücke des Projektes sind die Restaurierung und Wiedereingliederung des historischen, denkmalgeschützten Stahl-Tonnendaches in die neue Bahnsteig- Dachkonstruktion, die Renovierung des historischen Teiles der ursprünglichen Kassenhalle im Stand von 1900 im Bahnhofgebäude und die Errichtung einer breiten, zentralen Passage in Bauweise weiße Wanne mit Geschäften und dem ÖBB-Reisecenter als Verbindung zum südlich gelegenen Stadtteil Schallmoos. Die Aufgänge zu den neuen Bahnsteigen 1 - 9 erfolgen aus der Passage mit Rolltreppen, Lifte und Stiegen. Ebenso werden der gesamte Gleisunterbau und -oberbau, alle 9 Personenbahnsteige mit modernsten Ausstattungen, sämtliche Gütergleise und die Bahnanlagentechnik komplett neu errichtet. Beim nördlichen Bahnhofskopf Richtung Freilassing müssen große Brückenbauwerke über drei Hauptverkehrsadern der Stadt Salzburg (Nelböck-Viadukt, Rainerstraße und Plainstraße) unter Straßenverkehr und Betrieb der städtischen O-Busse neu gebaut werden.

Hauptbahnhof Salzburg Umbau

Umbau Hauptbahnhof Salzburg

Das Herzstücke des Projektes sind die Restaurierung und Wiedereingliederung des historischen, denkmalgeschützten Stahl-Tonnendaches

Alle Arbeiten müssen unter Aufrechterhaltung des Personen- und Zugverkehrs auf diesem extrem stark frequentierten Hauptbahnhof durchgeführt werden, sodass die Bauausführung nur in einzelnen Abschnitten möglich ist.

Fakten zu dem Projekt

Bahnsteige: 9 (Länge gesamt: 4.115 m)

Gütergleise. 12

Weichen: ca. 45

Passage Schallmoos/weiße Wanne: L = 150 m / B = 11 - 48 m

Stahl-Tonnendach: L / B / H = 80 / 25 / 20 m

Folienkissendach: Gesamtfläche: 6.200 m²

Nelböck-Viadukt: L = 105 m / B = 19,30 m

Unterführung Rainerstr.: L = 65 m / B = 16,50 m

Fertigstellung: 2014

 

Dienstleistungen:

Örtliche Bauaufsicht

Andreas Wutschl
BU Manager Projekt Management Österreich

Interested in our offering? Contact us!

Contact Andreas Wutschl

For sales enquiries, please complete this form. For all other enquiries, please visit our office and contacts page here.

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.