CH_Tiefbahnhof Luzern 1

AFRY erhält Auftrag für die Projektierung des SBB Tiefbahnhofs Luzern

18/12/2020

AFRY erhält Auftrag für die Projektierung des SBB Tiefbahnhofs Luzern

Der Tiefbahnhof ist das Herzstück einer neuen Durchmesserlinie, welche die Kapazität des Eisenbahnknotens Luzern deutlich erhöhen wird. Im Rahmen der Planergemeinschaft LUx wurde AFRY mit der Gesamtplanung des Bahnhofs beauftragt.

Mit Zug in die Zukunft – dank neuem Durchgangsbahnhof

Der Bahnhof Luzern ist mit täglich rund 100’000 Ein- und Aussteigern der sechstgrösste Bahnhof der Schweiz. Aufgrund seiner zentralen Lage direkt am Seeufer, und der Komplexität des Bahnbetriebs stösst er jedoch an seine Auslastungsgrenzen. Mit dem unterirdischen Durchgangsbahnhof und einer neuen Durchmesserlinie sollen die Kapazitäten ausgebaut und langfristig sichergestellt werden.

Vier unterirdische Gleise sollen die Achsen Basel/Bern–Luzern und Luzern–Zürich künftig durchgehend verbinden. Der Durchgangsbahnhof verkürzt die Fahrzeit zwischen Basel und Mailand um eine halbe Stunde, und wird damit zum Schlüsselelement der nationalen und internationalen Schienenmobilität. Der Rückbau der oberirdischen Gleisinfrastruktur schafft gleichzeitig neuen Raum für Wohnen und Arbeiten, und die Standortattraktivität der Zentralschweiz wird weiter aufgewertet.

CH_Tiefbahnhof Luzern
Foto: DÜRIG AG

Alle Kompetenzen in einer Planergemeinschaft

AFRY hat zusammen mit B+S AG, DÜRIG AG und Lombardi Ingenieure AG den Zuschlag für die Gesamtplanung des Tiefbahnhofs erhalten dank eines überzeugenden Projektvorschlags und aufgrund der breiten Erfahrung in der Planung und Realisierung von Bahnhöfen. Das Mandat umfasst die Planungsphasen vom Vorprojekt bis und mit Ausschreibung. Optional ist auch eine Beauftragung der Phasen Ausführung, Inbetriebnahme und Projektabschluss vorgesehen. Die Planergemeinschaft hat mit ihren breit angelegten Kompetenzen in den Bereichen Bahnzugang und Kommerz, Tunnelbau, konstruktiver Ingenieurbau, Spezialtiefbau, Vermessung, Geologie, sowie in allen Disziplinen der Bahntechnik und der Technischen Anlagen überzeugt.

Martin Bachmann, Geschäftsleitungsmitglied der AFRY Schweiz:

Mit der Abwicklung von komplexen und interdisziplinären Bahninfrastrukturprojekten ist AFRY bestens vertraut. Durch unsere Erfahrungen aus dem BIM-Projekt Bahnhof Lausanne, der Durchmesserlinie Zürich, dem Gotthard Basistunnel sowie dem Expertenprüfmandat beim RBS-Tiefbahnhof Bern sind wir gut gerüstet, das Projekt zum Erfolg zu führen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren geschätzten Partnern!

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Martin Bachmann

Über AFRY

AFRY ist ein international tätiges Unternehmen in den Bereichen Engineering, Design und Beratung. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Fortschritte in der Nachhaltigkeit und der Digitalisierung zu erzielen. Wir sind 17‘000 engagierte Expertinnen und Experten aus den Bereichen Infrastruktur, Industrie und Energie, die weltweit daran arbeiten, nachhaltige Lösungen für zukünftige Generationen zu schaffen.

Making Future