CH_Infra_Building_Hospital Chur_KSGR

Kantonsspital Graubünden Chur

Eine der grössten Baustellen der Ostschweiz – das Kantonsspital Graubünden (KSGR)

Das Kantonsspital Graubünden mit dem Erweiterungsprojekt SUN baut für die Zukunft. Die Sanierung, der Um- und Neubau geschieht in zwei Bauetappen. AFRY ist verantwortlich für die Projektierung, Ausschreibung und Realisierung in den Bereichen der Tragwerksplanung Hochbau und Baugruben.

Das Kantonsspital Graubünden besteht seit 1941 und ist ein bedeutender Pfeiler der Gesundheitsversorgung des Kantons Graubünden, der Südostschweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, investiert die Stiftung Kantonsspital Graubünden in die Sanierung, den Um- und Neubau des Zentrumspitals. Es entstehen moderne medizinische Einrichtungen und Untersuchungsbereiche für die ambulante und stationäre Behandlung.

Der Neubau des Hauses H, ein sechsstöckiges Hauptgebäude mit einer Länge von 136 Meter, 48 Meter Breite und 25 Meter Höhe inkl. unterirdischer Parkgarage ist das Herzstück des Projektes. AFRY zeichnet sich in diesem Grossprojekt verantwortlich für die Projektierung, Ausschreibung und Realisierung in den Bereichen der Tragwerksplanung Hochbau und Baugruben über alle Projektphasen.

CH_Infra_construction pit hospital Chur
Baugrube Kantonsspital Graubünden
CH_Infra_Building_Hospital Chur_copyright Roland Bernath_Exclusiv
Innenhalle (Bildquelle: Roland Bernath - Fotografie)

Das Projekt wird in mehreren Etappen realisiert. Nach Fertigstellung Rohbau H1 und Tiefgarage im Jahr 2017 und anschliessendem Ausbau konnte die erste Etappe 2019 in Betrieb genommen werden. 2021 fiel der Startschuss zur Ausführung der zweiten Etappe. Dazu musste zuerst ein Gebäude abgerissen werden. Seit Herbst 2021 laufen die Tiefbauarbeiten der zweiten Etappe, welche als BIM Projekt geplant wird. Im Bereich Baugrube und Rohbau werden die Modelle auch bei der Ausführung genutzt. Im Juli 2022 startet der Rohbau.

Der Spitalbetrieb läuft dabei jederzeit normal weiter, dies erfordert besondere Massnahmen für die Bauarbeiten. Auch die unmittelbare Nähe zu bestehenden Spitalgebäuden inmitten von Wohnquartieren sind Herausforderungen in der Umsetzung eines derart grossen Projektes. So grenzt die knapp 25 m tiefe Baugrube direkt an das bestehende Bettenhaus. Lärm und Erschütterungen sind unerlässlich, um dies aber zu minimieren, kommen lärm- und erschütterungsarme Geräte zum Einsatz.

Aus statischer Sicht liegt die Schwierigkeit in der Komplexität der Gebäudestruktur, welche diverse Aufhängungen, Fachwerkbäume, vorgespannte Unterzüge sowie eine tragende, teilweise vorgespannte Aussenfassade beinhalten. Ausserdem sind grosse statische Aufwendungen zur Abtragung der Erdbebenlasten über mehrere massiv ausgebildete Erdbebenkerne und dazugehörigen Pfahlfundationen zur Realisierung erforderlich.

Die Fundation der neuen Gebäudetrakte erfolgt als Flachfundation, welche die Lasten aus den Stützen und Wänden in den Baugrund abtragen. Wo hohe konzentrierte Lasten auftreten, sowie zur Einspannung der Stabilisierungsscheiben, sind Tiefenfundationen erforderlich. Diese werden als Bohrpfähle mit 90 cm bis 150 cm Durchmesser ausgebildet.

CH_Infra_Building_Hospital Chur_Entrance
Cafeteria

Fakten zum Projekt

Kunde: Stiftung Kantonsspital Graubünden und GP Staufer & Hasler Architekten

Dienstleistungen: SIA Phasen 3-5, Projektierung, Ausschreibung, Realisierung, Tragwerksplanung Hochbau und Baugruben über alle Projektphasen

Bearbeitungszeitraum: 2012 – 2017 Phase 1 / 2018 – 2023 Phase 2

Jürg Scheurer - Leiter Abteilung Gebäude Zürich & Leiter Niederlassung Engadin
Jürg Scheurer
Leiter Abteilung Gebäude Zürich & Leiter Niederlassung Engadin

Möchten Sie mehr über unsere Dienstleistungen erfahren? Kontaktieren Sie uns!

Jürg Scheurer kontaktieren

Für Anfragen zu unseren Dienstleistungen füllen Sie bitte das Formular aus. Für alle anderen Anfragen besuchen Sie bitte unsere Standort- und Kontaktseite.

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.