CH_Civil_Project_Substation_Unterwerk Glis_front

Neubau Unterwerk Glis

Das Unterwerk Glis ist ein Dreh- und Angelpunkt für die Stromversorgung

Mit dem Unterwerk Glis wird die Stromversorgung der Agglomeration Brig-Glis-Naters sichergestellt. AFRY übernahm die Gesamtprojektleitung Bau inkl. Architektur und Umwelt.

Das bestehende Unterwerk (UW) Glis wurde 1967 erbaut. Das fortgeschrittene Alter der Anlagen, die verlangte Verfügbarkeit der Anlage sowie der zunehmende Energiebedarf gaben den Anlass dazu, dass eine notwendige Ersatzinvestition getätigt werden muss.

Das Projekt besteht in einem Neubau des UW Glis, welches die ehemalige Freiluftanlage 65/16 kV durch ein neues Unterwerk ersetzt.

Das Bauwerk entspricht den aktuellen Anforderungen an eine den Normen entsprechende Transformatorenanlage mit eingehausten Schaltanlagen. Die Aussenform entspricht einem Monolithen, wobei die Aussenfassade in Cortenstahl ausgeführt wurde, um dem Bauwerk einen natürlicheren Charakter zu geben. Es ist ein autarkes Gebäude ohne Heizung.

AFRY war für die bauliche Gesamtplanung der neuen Anlage über alle Planungs- und Realisierungsphasen verantwortlich. Unter Mitwirkung von lokalen Partnern aus den Bereichen Architektur und Fachplanung wurden neuste Technologien eingesetzt und durch die integrierte Photovoltaik Anlagen wurde in eine nachhaltige Zukunft investiert.

CH_Civil_Project_Substation_Unterwerk Glis

Fakten zum Projekt

Kunde: Valgrid SA, Chalais und EnBAG Netze AG, Brig

Dienstleistungen: Gesamtprojektleitung Bau (inkl. Architektur und Umwelt), Vorstudie, Vorprojekt, Bauprojekt, PGV, Submissionsprojekt, Ausschreibung, Ausführungsprojekt, örtliche Bauleitung, Planung Rückbau bestehendes UW

Bearbeitungszeitraum: 2016 - 2018

Stefan Zenhäusern
Leiter Niederlassung Brig

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.