Gapminder world water day

AFRY x Gapminder: Sauberes Wasser und Sanitärversorgung

Weltwassertag 2021

Jedes Jahr am 22. März beteiligen sich Menschen und Organisationen am Weltwassertag und ergreifen Maßnahmen zur Bekämpfung der Wasserkrise. In diesem Jahr steht der Weltwassertag unter dem Motto "Wert des Wassers".

Der Weltwassertag zelebriert Wasser und schärft das Bewusstsein für die 2,2 Milliarden Menschen, die ohne Zugang zu sauberem Wasser leben. Wasser kann aus verschiedenen Perspektiven wertgeschätzt werden, wie z. B. die Wasserquellen, die Infrastruktur, die Dienstleistungen, sowohl als Ressource für die Produktion und sozioökonomische Tätigkeiten als auch die soziokulturellen Aspekte von Wasser.

#WATER2ME

Wissen Sie, wie viele Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben? Etwa 30%, 50% oder 70%?

Als wir kürzlich die Öffentlichkeit befragten, lagen 8 von 10 Personen falsch. Die meisten Menschen überschätzen die Zahl der Menschen, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie das Leid all der durstigen Menschen auf der Welt nicht verharmlosen wollen.

Wir haben gemeinsam mit Gapminder einen UN Sustainable Development Goals Test entwickelt, um das Allgemeinwissen rund um die soziale, wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit zu verbessern.

Gapminder collaboration with AFRY and Gapminder Foundation
Jonas Gustavsson, CEO bei AFRY, und Anna Rosling Rönnlund, VP bei Gapminder
AFRY x Gapminder Jonas Gustavsson and Anna Rosling Rönnlund

AFRY x Gapminder

Gapminder und AFRY haben eine gemeinsames Ziel: Missverständnisse aufzudecken, das Bewusstsein für die großen Herausforderungen unserer Zeit zu schärfen und so die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Was bedeutet sauberes Wasser für Sie?

Robert Jönsson ist ein Experte auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft. Wir haben ihn interviewt, um seine Perspektive zum Thema "Wert des Wassers" zu erfahren:

"Heute sterben jeden Tag etwa tausend Kinder an Krankheiten, die durch das Trinken von unhygienischem Wasser - also durch Abwasser verunreinigtes Wasser - verursacht werden. Damit kann ich nicht zufrieden sein. Es sollte weltweit die Priorität eines jeden Politikers sein, das Recht eines Jeden auf sauberes und sicheres Trinkwasser, ein angemessenes Abfall- und Abwassersystem und eine Toilette in seinem Haus zu gewährleisten."

Robert Jönsson is an expert within water management