Bergmolch

22. Mai: Internationaler Tag der biologischen Vielfalt

21/05/2021

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt

In diesem Jahr ist das Motto „We’re part of the solution“ – wir sind Teil der Lösung.

Seit dem Jahr 2000 soll am 22. Mai mit dem internationalen Tag der biologischen Vielfalt an das UN-Übereinkommen zur Biodiversitäts-Konvention erinnert werden, deren Ziel der Schutz der biologischen Vielfalt der Ökosysteme, der Arten und Populationen sowie deren genetische Differenzierung ist.

Auch die AFRY Deutschland GmbH leistet einen Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt. Im Zuge der Genehmigungsplanung von Bauvorhaben erfassen und bewerten die Mitarbeiter*innen der Umweltplanungsabteilung den Vegetations- und Tierarten­bestand im Vorhabenbereich, um Aussagen zur den Auswirkungen des Vorhabens aus umweltfachlicher und artenschutzrechtlicher Sicht zu treffen.

Bei der Erfassung von Amphibien kommen aktuell beispielsweise häufig so genannte Eimerfallen zum Einsatz, die über eine Nacht in Gewässer eingebracht werden, um insbesondere Molcharten nachzuweisen.

Im Anschluss an die Bestandsaufnahmen im Feld wird mit den Auftraggeber*innen eine Strategie zur umweltverträglichsten Umsetzung des Vorhabens erarbeitet. Verluste von Vegetationsstrukturen und Lebensräumen sowie von Ökosystemfunktionen im Natur­haushalt, die nicht vermieden werden können, werden dann von den Umwelt­planer*innen ermittelt und die erforderlichen Kompensationsmaßnahmen geplant.

Autoren: M. Sc. Stefanie Voß und M. Sc. Bettina Meyer

Kontakt für weitere Informationen

Christoph Faas

Über AFRY

AFRY ist ein führendes europäisches Unternehmen für Ingenieur-, Design- und Beratungsdienstleistungen mit globaler Präsenz. Den Wandel zu einer nachhaltigeren Gesellschaft bringen wir als Unternehmen voran.

Wir sind 16.000 engagierte Experten in den Bereichen Infrastruktur, Industrie, Energie und Digitalisierung, die nachhaltige Lösungen für kommende Generationen schaffen.

Making Future