Schrägseilbrücke Visualisierung BIM bei Sonnenuntergang

AFRY schließt Projekt Fehmarnsundquerung erfolgreich ab

02/03/2021

Vorplanung der kombinierten Brücke Eisenbahn/Straße

AFRY hat das Projekt zur Vorplanung einer kombinierten Brücke mit Aufnahme aller Verkehre für eine vierspurige Bundesstraße, eine zweispurige Nahverbindungsstraße mit geeigneten Rad- und Gehwegverbindungen und eine zweigleisige Bahnanlage erfolgreich abgeschlossen.

Schienenanbindung auf Deutscher Seite

Für die Schienenabindung zur Festen Querung über den Fehmarnbelt (FBQ) wurde AFRY 2017 mit der Vorplanung für den Neubau einer kombinierten Brücke für Schiene und Straße zwischen Festland und der Insel Fehmarn beauftragt. Die vorhandene Brücke über den Fehmarnsund wird den künftigen Anforderungen an einen modernen Schienenverkehr nicht mehr gerecht und ist daher als Ersatz neuzubauen. Es wurde im Rahmen der Vorplanung auch ebenfalls geprüft, ob die vorhandene Brücke erhalten werden kann.

Fotorealistische Visualisierung des Hauptbogens der östlich geplanten Brücke als Ersatz des Bestandsbauwerks
Fotorealistische Visualisierung des Hauptbogens der östlich geplanten Brücke als Ersatz des Bestandsbauwerks

Neue Brücke östlich der Bestandsbrücke

Eine Variante ist der Neubau einer Doppeldeckbrücke östlich der Bestandsbrücke. Auf dem Oberdeck wird die vierspurige Bundesstraße angeordnet. Die beidseitig des Brückenbauwerks verlaufenden Rad und Gehwege sind im Unterdeck gegen Wind und Wetter geschützt und bieten bei einem Rundgang innerhalb des Bauwerks hervorragende Sichtachsen auf die sich östlich und westlich entwickelnde Meeresenge. Das neue Bauwerk stellt einen Highlight-Effekt für Erholungssuchende und Urlauber dar und könnte sich auf diese Weise zu einer Hauptattraktion auf der Urlaubsinsel Fehmarn in Verbindung zum Festland entwickeln.

Fotorealistische Visualisierung der filigranen Hänge/Schrägseilbrücke westlich des Bestandsbauwerks
Fotorealistische Visualisierung der filigranen Hänge/Schrägseilbrücke westlich des Bestandsbauwerks

Neue Brücke westlich der Bestandsbrücke

Westlich der Bestandsbrücke sind die Verhältnisse für den Entwurf einer Schrägseilbrücke mit Paralldecks und Zentralpylon gegeben. Komplexe Überwerfungsbauwerke in den Widerlagerbereichen können entfallen. Dafür ist der Geh/Radweg einseitig der Brücke angeordnet, so dass die Sichtachse für Erholungssuchende und Urlauber auf die östliche Seite der Meeresenge beschränkt bleibt.

AFRY konnte die Vorplanungen inklusive fotorealistische Visualisierungen der Varianten mit Hilfe der BIM Methodik 2021 nun erfolgreich abschließen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Kontakte für weitere Informationen

Michael Backes

Geschäftsbereichsleiter Verkehr
AFRY contact person generic image

Dr. Jens Unger

Abteilungsleiter Konstruktiver Ingenieurbau, Berlin

Über AFRY

AFRY ist ein führendes europäisches Unternehmen für Ingenieur-, Design- und Beratungsdienstleistungen mit globaler Präsenz. Den Wandel zu einer nachhaltigeren Gesellschaft bringen wir als Unternehmen voran.

Wir sind 16.000 engagierte Experten in den Bereichen Infrastruktur, Industrie, Energie und Digitalisierung, die nachhaltige Lösungen für kommende Generationen schaffen.

Making Future