BIM GIS SUS

AFRY verstärkt BIM-Strategie um die Disziplinen "Geografische Informations-systeme" und "Nachhaltigkeit"

26/09/2022

AFRY verstärkt BIM-Strategie um die Disziplinen GIS & SUS

Um Bauvorhaben digital zu repräsentieren, setzt AFRY bereits seit 2015 erfolgreich auf die BIM-Methodik als Standard.

 

AFRY BIM
©AFRY

Um den gestiegenen Anforderungen in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit noch besser zu begegnen, ergänzt AFRY den digitalen Zwilling um die beiden Disziplinen GIS (Geografische Informationssysteme) und SUS (Sustainability = Nachhaltigkeit).

Wir entwickeln derzeit einen BIM-Standard, der es uns ermöglicht, die digitalen Daten automatisiert zu verknüpfen und auszuwerten.

Dabei fokussieren wir uns auf die Praxistauglichkeit und einfache Handhabung.

Zudem sind wir Verfechter eines offenen Datenaustausches und engagieren uns daher in den jeweiligen Fachgruppen des buildingSMART Deutschland e. V.

 

 

 

Durch die Verzahnung von Digitalisierung und Nachhaltigkeit trägt AFRY Deutschland mit den Teams rund um Paul-Christian Max (BIM), Matthias Kunz (GIS) sowie Birte Neumann (SUS) einen entscheidenden Teil zur globalen Firmenstrategie bei.

Wir hoffen und erwarten, dass zukünftig alle öffentlichen Auftraggeber diese Leistungen in einem Projekt standardmäßig einfordern und stellen uns deshalb bereits schon jetzt diesen Herausforderungen.

 

BIM GIS SUS
©AFRY

Kontakte für weitere Informationen

Michael Backes - Head of Business Unit Transportation, Germany

Michael Backes

Geschäftsbereichsleiter Verkehr

Michael Backes kontaktieren

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.

Über AFRY

AFRY ist ein führendes europäisches Unternehmen für Ingenieur-, Design- und Beratungsdienstleistungen mit globaler Präsenz. Den Wandel zu einer nachhaltigeren Gesellschaft bringen wir als Unternehmen voran.

Wir sind 17.000 engagierte Experten in den Bereichen Infrastruktur, Industrie, Energie und Digitalisierung, die nachhaltige Lösungen für kommende Generationen schaffen.