Gapminder collaboration with AFRY and Gapminder Foundation

AFRY x Gapminder

05/01/2021

AFRY und Gapminder kämpfen gegen Missverständnisse in Bezug auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO

AFRY hat sich mit der Stiftung Gapminder zusammengetan, um falsche Vorstellungen über die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erkennen, hervorzuheben und ihnen entgegenzuwirken. Um das Bewusstsein zu schärfen, wird Gapminder demnächst ein Wissenstest starten und eine Vorstudie des Tests zeigt, dass umfassend Bedarf besteht, das Wissen in der Öffentlichkeit zu verbessern.

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO (Sustainable Development Goals -SDGs), wurden 2015 von den Mitgliedsstaaten verabschiedet, um die Klimakrise zu lösen und Armut und Ungerechtigkeit bis 2030 zu reduzieren. Wenn die Ziele erreicht werden sollen, müssen Regierungen, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten. Um das Wissen über die SDGs und deren Zielsetzung zu erweitern, wurde ein Wissenstest entwickelt, der aus 18 Fragen besteht. AFRY hat herbei bei der Faktenprüfung und beratend mitgewirkt. Der Test ist Teil einer langfristigen Zusammenarbeit zwischen AFRY und der schwedischen Stiftung Gapminder.

“Wenn es uns gelingen soll, die nachhaltige Veränderung der Gesellschaft zu beschleunigen, ist eine weitreichende Kooperation erforderlich, um den Wissensstand zu erhöhen. Deshalb betonen wir und Gapminder die Bedeutung einer faktenbasierten, wissenschaftlich fundierten Weltsicht. Denn wenn man es besser weiß, macht man es besser", sagt Jonas Gustavsson, CEO von AFRY.

Die gemeinnützige Stiftung Gapminder wurde von Anna Rosling Rönnlund, Ola Rosling und dem verstorbenen Hans Rosling gegründet mit dem Ziel, die Nutzung von Statistiken und Daten für einen besseren Einblick in die globale Entwicklung zu fördern. Ihre Wissenstests wurden von mehr als einer Million Menschen auf der ganzen Welt eingesetzt, dies ist das erste Mal, dass sie nun zur Prüfung des Wissens über die globalen Ziele verwendet werden.

Eine Vorstudie des Tests, die in Skandinavien und Finnland durchgeführt wurde, bestätigt, dass das Wissensniveau sehr niedrig ist. Den Befragten wurden 18 Fragen in Bezug auf die SDGs vorgelegt, und sie wurden gebeten, für jede Frage die richtige Option aus drei Varianten auszuwählen. Die Ergebnisse zeigen weit verbreitete Missverständnisse - 8 von 10 aller Antworten waren falsch. Das bedeutet, dass die Befragten schlechter abschneiden, als wenn sie ihre Antworten beliebig ausgewählt hätten.

"Unsere Tests zeigen immer wieder weit verbreitete und systematische Missverständnisse über die Welt um uns herum. Wir testen jetzt das Wissen über die SDGs, denn es ist entscheidend, dass wir über genaue Informationen verfügen, wenn wir unsere größten Herausforderungen erfolgreich lösen wollen, sonst riskieren wir, uns auf die falschen Dinge zu konzentrieren", sagt Anna Rosling Rönnlund, Mitbegründerin der Gapminder-Stiftung.

 

Über Gapminder

Gapminder ist eine unabhängige gemeinnützige Stiftung, die zu einer positiven globalen Entwicklung beitragen will, indem sie Statistiken zu sozialen, wirtschaftlichen und klimabezogenen Themen leicht zugänglich und verständlich macht. Gapminder unterstützt die globalen Ziele der UNO für nachhaltige Entwicklung, indem sie sich für mehr Wissen über die nachhaltige Entwicklung auf lokaler und globaler Ebene einsetzt.
 

Über die Globalen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung

Die globalen Ziele der UNO für eine nachhaltige Entwicklung ist die ehrgeizigste Agenda für nachhaltige Entwicklung, die von den Mitgliedsstaaten verabschiedet wurde. Ziel ist es, bis 2030 extreme Armut zu beseitigen, Ungleichheit und Ungerechtigkeit in der Welt zu reduzieren, Frieden und Gerechtigkeit zu fördern und die Klimakrise zu lösen.


Über den Wissenstest

Der UNO-Wissenstest über die nachhaltigen Entwicklungsziele besteht aus 18 Fragen, welche alle mit den SDGs verbunden sind. Der Test wird demnächst kostenlos auf gapminder.org verfügbar sein.
 

AFRY's Jonas Gustavsson and Gapminder Foundation's Anna Rosling
AFRY x Gapminder