Gewässerrenaturierung Baustelle

Blievenstorfer Bek

Naturnahe Entwicklung der Fließgewässer in Stolpe

AFRY wurde durch den Wasser- und Bodenverband ‚Untere Elde‘ mit der naturnahen Entwicklung der Fließgewässer in der Gemeinde Stolpe bei Schwerin beauftragt. Im Mittelpunkt steht dabei der Rückbau der in der Vergangenheit durchgeführten Gewässerausbaumaßnahmen, um den ökologischen Zustand der Fließgewässer zu verbessern.   

Baustelle Blieversdorfer Bek

Durch umfangreiche Gewässerausbaumaßnahmen wurden in der Vergangenheit die Abflussverhältnisse der Fließgewässer in der Gemeinde Stolpe verändert. Diese wurden begradigt, vertieft und mit Stauanlagen versehen. Zudem sind in Abschnitten lange Verrohrungen vorhanden.

Im Auftrag der Gemeinde Stolpe hat der Wasser- und Bodenverband „Untere Elde“ die naturnahe Entwicklung dieser Gewässer beauftragt. Ziel des Vorhabens ist die Herstellung der Durchgängigkeit der Gewässer durch den Rückbau der Stauanlagen und den Ersatz mit Sohlgleiten in Riegelbauweise. Die verrohrten Abschnitte mit ca. 2 km Gesamtlänge wurden durch ein naturnahes Gewässerprofil ersetzt und die benötigten Durchlässe der Überfahrten mittels Sohlsubstrat durchgängig gestaltet. Weitere Maßnahmen sind die Verbesserung der Strukturvielfalt im Bereich der Sohle und des Ufers. Durch die Ausweisung eines Entwicklungskorridors am Gewässer kann eine standortgerechte Gehölzentwicklung erfolgen.

Nach der Umsetzung der Maßnahmen sind die Gewässer für Fische durchgängig, so dass diese in den Fließgewässern wandern können. Durch die strukturverbessernden Maßnahmen wird der Lebensraum für die Gewässerfauna verbessert und es entstehen neue Lebensräume. Durch den erfolgten Rückbau der Bauwerke wird eine eigendynamische Entwicklung der Fließgewässer gefördert.

Dienstleistungen

  • Objektplanung HOAI Lph. 1-8
  • Erstellen hydrologischer / hydraulischer Unterlagen
  • SPA-Vorprüfung
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag
  • UVPG-Vorprüfung
  • Mitwirken beim Bodenordnungsverfahren
  • Örtliche Baubegleitung

 

Bearbeitungszeitraum

10/2016 – 10/2020

Fischpässe Blieversdorfer Bek

Kontakt

Mario Maahs

Abteilungsleiter Umweltplanung und Gewässerrenaturierung Schwerin