Klippor vid vatten och stadssiluett

Umweltberatung für die Abwasserbehandlungsanlage in der Region Turku

Umweltberatung für die Abwasserbehandlungsanlage in der Region Turku 

Die Turku Region Wastewater Treatment Plant Ltd. ist ein Betreiber für Abwasseranlagen von 14 Gemeinden in der Region West-Finnland. Das Unternehmen ist für den Betrieb der Kakolanmäki Abwasserbehandlungsanlage in der Stadt Turku und die kommunale Abwasserreinigung für ca. 300.000 Einwohner verantwortlich. AFRY ist seit 2015 als Planer am Bau des neuen Abflussrohres beteiligt und berät den Kunden in diversen umweltrelevanten Fragestellungen.

Die neue Leitung, die das behandelte Abwasser zum Hafenbecken von Turku leitet, befindet sich derzeit im Bau und wird voraussichtlich im Jahr 2023 einsatzbereit sein. Ein besonderer Teil des Projektes wurde im Sommer 2020 im betriebsamsten Teil der Stadt und dem Hafen unter Einsatz von Microtunneling abgeschlossen. Die Umweltexperten von AFRY wogen dieses alternative Rohrvortriebsverfahren gegen den CO2-Fußabdruck einer offenen Bauweise des Leitungsgrabens ab. Daraus ergab sich, dass die Turku Region Wastewater Plant Ltd. durch den Einsatz der Tunnelbohrmaschine (TBM) im Vergleich den Ausstoß von baubedingten Treibhausgasemissionen um 55 % reduzierte. Darüber hinaus wurden zusätzliche Beeinträchtigung des fließenden Verkehrs, Verkehrsumleitungen und erhöhte Treibhausgasemissionen durch ein zusätzliches Verkehrsaufkommen erfolgreich verhindert.

Der neue Ablauf wird benötigt, um die Auslasskapazität der Abwasserbehandlungsanlage zu steigern und den hygienischen Zustand im Bereich der Inselgruppe vor dem Hafen von Turku zu verbessern. Zudem wurde eine Anpassung der bestehenden Anlage an die Auswirkungen des Klimawandels erforderlich, durch den vermehrt Starkregen-Ereignisse erwartet werden.

Erhöhte Niederschlagsmengen reduzieren die Schmutzwassermenge, die eine Behandlungsanlage ableiten kann, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Überflutung der Anlage steigt.

Im Verlauf der Planung und des Genehmigungsprozesses unterstützten die Experten und Berater von AFRY den Auftraggeber dabei, sich gegen zukünftige Extremwetterereignisse zu wappnen und unabhängig von den Regenwasserkanälen der Stadt Turku zu agieren.

Die Nährstoffbelastung der Inselgruppe von Turku durch die Abwasserbehandlungsanlage Kaolanmäki wurde reduziert und das spezielle Design der neuen Leitung wird die Verschmutzung des Meeres weiter reduzieren. Das Projekt leistet einen positiven Beitrag zum Erreichen den Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen, beispielsweise Nr. 11 - die Gestaltung widerstandsfähiger und nachhaltiger Städte und 13 - die Ergreifung von Maßnahmen zum Kampf gegen den Klimawandel und seine Auswirkungen.

Zuletzt hat  AFRY eine kritische Bewertung des CO2-Fußabdrucks der Turku Region Wastewater Treatment Plant Ltd. vorgenommen. Somit kann das Unternehmen seiner Pflicht zur Berichterstattung zu Treibhausgasemissionen und ihrer Reduktion gerecht werden.

Weitere Informationen zum Projekt:

https://www.turunseudunpuhdistamo.fi/poistoputki

Minna Tontti
Account manager, BA Environment Finland

AFRY is committed to protecting your privacy and keeping your personal data secure. We process personal data in accordance with the applicable laws, regulations and ourAFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.