CH_Project_Cholfirst_Tunnel_Start_Construction

Baustart für neuen Sicherheitsstollen im Tunnel Cholfirst

04/11/2020

Baustart für neuen Sicherheitsstollen im Tunnel Cholfirst

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit im Ereignisfall wird der Tunnel Cholfirst mit einem Sicherheitsstollen ergänzt. AFRY ist für Planung und Bauleitung zuständig.

Baubeginn im Tunnel Cholfirst

Zur Erhöhung der Sicherheit im Cholfirsttunnel erstellt das Bundesamt für Strassen ASTRA von 2020 bis 2024 einen neuen Sicherheitsstollen. Der Sicherheitsstollen ist Teil eines umfassenden Massnahmenpakets zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der A4 zwischen Flurlingen und Schaffhausen Nord. In den letzten Jahren wurden bereits die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA) erneuert.

AFRY mit der Planung und Bauleitung beauftragt

AFRY wurde im Rahmen der IG GTA mit der Planung (inkl. Bauleitung BSA) und der leicht angepassten IG PTG mit der Bauleitung Bau des Sicherheitsstollens beauftragt. Das Umweltmandat inkl. Umweltbaubegleitung und Bodenschutz wird durch AFRY bearbeitet. Die Bauarbeiten begannen im September 2020 mit einzelnen Vorarbeiten und starteten Ende Oktober mit dem Voreinschnitt Süd. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 2024. Der Vortriebsbeginn des Sicherheitsstollens ist anfangs 2021 geplant und wird rund drei Jahre dauern.

Martin Bachmann, Leiter Marktbereich Civil:

Eine besondere Herausforderung in diesem Projekt stellen die Vortriebsarbeiten im Sicherheitsstollen parallel zum laufenden Verkehr im Strassentunnel dar. Mit der abgestimmten Planung und der Bauleitung vor Ort tragen wir zu einer optimalen Lösung bei, um die Verkehrssicherheit während des Baus jederzeit zu gewährleisten und in Zukunft massgebend zu erhöhen.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Peter Kirchhofer

Über AFRY

AFRY ist ein international tätiges Unternehmen in den Bereichen Engineering, Design und Beratung. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Fortschritte in der Nachhaltigkeit und der Digitalisierung zu erzielen.
Wir sind 17‘000 engagierte Expertinnen und Experten aus den Bereichen Infrastruktur, Industrie und Energie, die weltweit daran arbeiten, nachhaltige Lösungen für zukünftige Generationen zu schaffen.

Making Future