CH_BU Transportation_SBB_Mobility-ecar-sharing

e-Car-sharing Projekt für SBB und Mobility

Förderung der kombinierten Mobilität an Bahnhöfen

Pilotprojekt Ladestationen für Mobility Autos an SBB Bahnhöfen

Im Rahmen der integrierten Marktpräsenz (IMP) will die SBB AG die kombinierte Mobilität fördern. Neben dem «Facelifting» bei verschiedenen Bahnhöfen und der Verdoppelung des Parkplatzangebots sind Ladestationen für Mobility Elektroautos an diversen Bahnhöfen vorgesehen.

In einem Pilot-Projekt wurden bei den Bahnhöfen St. Gallen und Winterthur sowie an der Zollstrasse in Zürich jeweils zwei Ladestationen erstellt.

Im Rahmen dieser Arbeiten wurde AFRY mit der Bauplanung, der Koordination mit dem Elektroplaner sowie der Baubegleitung (Bauleitung) für die oben genannten Bahnhöfe beauftragt.

Durch den engen Terminplan wurde von allen Beteiligten grosse Disziplin vorausgesetzt, um die definierten Ziele zu erfüllen, und die Ladestationen termingerecht in Betrieb zu nehmen.

 

Fakten zum Projekt

Kunde: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Immobilien

Dienstleistungen: Standortevaluation, Bau- und Detailprojekt, Ausschreibung (Submission), Offertenwesen, Ausführungsprojekt, Koordination von allen Beteiligten und Bauleitung, Inbetriebsetzung, Abnahmen, Abschlussarbeiten

Bearbeitungszeitraum: Mai – September 2011

Klaus Reske - Abteilungsleiter Bahntechnik & Mobilität
Klaus Reske
Abteilungsleiter Bahntechnik & Mobilität

Möchten Sie mehr über unsere Dienstleistungen erfahren? Kontaktieren Sie uns!

Klaus Reske kontaktieren

Für Anfragen zu unseren Dienstleistungen füllen Sie bitte das Formular aus. Für alle anderen Anfragen besuchen Sie bitte unsere Standort- und Kontaktseite.

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.