CH_BU Civil_railway construction_Station Ostermundigen

Niveaufreies Entflechtungsbauwerk Wankdorf Süd – Ostermundigen

Kapazitätssteigernde Massnahmen im Rahmen des STEP Ausbauschritt 2025

Das niveaufreie Entflechtungsbauwerk ermöglicht die Angebotsverdichtung im Rahmen des STEP Ausbauschritt 2025.

Um die im STEP (Strategisches Entwicklungsprogramm Bahninfrastruktur) Ausbauschritt 2025 hinterlegten Angebotsverdichtungen für den S-Bahn-Verkehr realisieren zu können, sind im Aaretal unter anderem folgende kapazitätssteigernde Massnahmen erforderlich:

  • Wankdorf Süd - Ostermundigen: Niveaufreies Entflechtungsbauwerk zwischen der Linie Bern – Thun und der Verbindungslinie Zollikofen – Thun
  • Anpassungen Bahnhof Ostermundigen an die Entflechtung, 4 schnelle Durchfahrtsgleise

Der Projektperimeter AS25-WKD umfasst die DfA Linie 290, km 108.970 bis km 110.465 und die DfA Linie 291, km 102.550 bis km 103.174.

Das Entflechtungsbauwerk besteht hauptsächlich aus dem Tunnel Wankdorf mit einer Länge von ca. 440 m, welcher unmittelbar unterhalb der bestehenden Stammgleise liegt und im Tagbauverfahren erstellt wird. Der Bahnbetrieb muss dabei über die gesamte Bauzeit gewährleistet sein, sodass der Tunnel in mehreren Etappen in Deckelbauweise realisiert wird.

CH_BU Civil_railway construction_train station Wankdorf
CH_BU Civil_railway construction_train station Ostermundigen

Die Fundation (Schrägpfähle) der bestehenden Autobahnbrücke A6 steht im Konflikt mit dem Tagbautunnel, wodurch spezielle Massnahmen für dessen Realisierung erforderlich sind.

Der Tunnel schliesst sowohl in Richtung Thun als auch Bern an Rampen an, welche, wie auch der Tagbautunnel, mittels Schlitzwänden erstellt werden.

Aufgrund des Entflechtungsbauwerks sind ausserdem Anpassungen am Mittelperron des Bahnhofs Wankdorf Süd erforderlich und es werden an verschiedenen Orten Stützmauern benötigt. Diese dienen zur Stützung der neuen Trassees, Böschungen oder der Terrainanpassung.

Diese bauwerktechnischen Arbeiten erfordern Anpassungen an der Fahrleitungsanlage, die ebenso wie die komplette Kabelanlage von AFRY projektiert wird.

Fakten zum Projekt

Kunde: Schweizerische Bundesbahnen AG, SBB Infrastruktur Region Mitte

Dienstleistungen: Gesamtleitung, Projektierung Kunstbauten, Fahrleitungsanlage, Kabelanlage, Vermessung, Bauleitung

Bearbeitungszeitraum: 2018 - 2036

AFRY contact person generic image
Lukas Grieder
Abteilungsleiter Infrastruktur Verkehr

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.