CH_BU Transportation_Tunnel Munt la Schera_Dam wall Punt dal Gall.j

Sanierung Strassentunnel Munt la Schera

Sanierung Strassentunnel Munt la Schera

Der Tunnel Munt la Schera ist eine wichtige Verbindung zur Staumauer Punt dal Gall der Engadiner Kraftwerke AG aber auch für den privaten und öffentlichen Verkehr vom Engadin nach Livigno/Italien. Der in die Jahre gekommene Tunnel wurde saniert und wie geplant Anfang Dezember 2021 wieder in Betrieb genommen. Nun folgt im 2022/2023 die Modifizierung der Kabelanlage im Bankettbereich.

Ursprünglich wurde der 3.4 km lange Tunnel Munt la Schera von der Engadiner Kraftwerke AG (EKW) in den Jahren 1962 bis 1965 für den Bau der Kraftwerkanlage erstellt. Neben dem wintersicheren Zugang und der Versorgung der Staumauer Punt dal Gall wurde der Tunnel – gebührenpflichtig – auch für den privaten und öffentlichen Verkehr zugänglich gemacht. Insbesondere für Pendler wie auch für Touristen ist der einspurige Tunnel Munt la Schera eine beliebte Verbindung zwischen dem Engadin und Livigno in Italien.

Aufgrund des schadhaften bis schlechten baulichen Zustands sowie Defiziten beim Lichtraumprofil und der Tunnelentwässerung wurde der Tunnel Munt la Schera in den Jahren 2020-2021 saniert.

CH_BU Transportation_Tunnel Munt la Schera.jpg

An verschiedenen Orten im Tunnel wurden parallel Arbeiten ausgeführt. Es handelte sich dabei um folgende Haupttätigkeiten:

  • Vorgängige Demontage von Komponenten der BSA (betrieblichen Sicherungsanlagen).
  • Felssicherung in unverkleideten, resp. schadhaften Abschnitten – Abtrag aufgelockerter Fels oder schadhafte Verkleidung und Erstellung eines neuen Spritzbetongewölbes.
  • Gewölbeerweiterung zur Behebung von Unterprofilen – lokaler Abbruch des bestehenden Gewölbes mit teilweiser Abfangung und Neuprofilierung mittels Spritzbetongewölbe.
  • Massnahmen zur Gewölbeabdichtung mittels Noppenfolien und Isolationsmatten zur Wärmedämmung.
  • Erstellung eines Kabelrohrblocks im Bankettbereich inkl. Umbau der Tunnelentwässerung.
  • Nachträgliche Wiedermontage von Komponenten der BSA.

Die jeweiligen Bausaisons wurden einerseits limitiert durch die klimatischen Bedingungen auf rund 1800 m ü.M. sowie der Anforderung des Kunden nach möglichst geringen Ertragseinbussen durch Tunnelsperrungen. Die Realisierung der Tunnelsanierung fand in den weniger frequentierten Monaten Juni – November statt, wobei die Arbeiten unterteilt wurden in die Phasen Nachtsperrungen mit einer Arbeitsschicht und Totalsperrungen, in welchen rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche gearbeitet wurde.

Nach 2020 wurde zwischenzeitlich im November 2021 auch die 2. Bausaison und somit die Tunnelsanierung erfolgreich abgeschlossen. Der Tunnel konnte pünktlich im Dezember 2021 dem Betrieb übergeben werden. Durch die Sanierungsarbeiten wurde der Tunnel Munt la Schera rundum verbessert und sicherer gemacht. So konnten frühere Gefährdungsbereiche und Bauwerksdefizite behoben werden und die Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen wurden zu grossen Teilen ersetzt und auf den neusten Stand der Technik gebracht.

CH_BU Transportation_refurbishment tunnel Munt la Schera

Nach Abschluss der Tunnelsanierung folgt in den kommenden beiden Jahren 2022 und 2023 die Modifizierung der Kabelanlage im Bankettbereich. Dazu wird auf einer Länge von rund 2.5 km ein neuer Kabelrohrblock mit insgesamt 55 Nischen für Kontroll-, resp. Kabelzugschächte erstellt.

Bei der Sanierung Tunnel Munt la Schera ist AFRY Schweiz gesamtverantwortlich für die Projektverfassung der Disziplinen Bau und BSA, für die örtliche Bauleitung sowie für die Umweltbaubegleitung. In der Planung und Realisierung wird das Projektteam laufend mit vielseitigen Herausforderungen konfrontiert. Bauen unter Betrieb, resp. in kurzen Baufenstern erfordert eine minutiöse Planung im Vorfeld und ein hohes Mass an Flexibilität und Reaktionsfähigkeit während der Realisierung.

Fakten zum Projekt

Kunde: Engadiner Kraftwerke AG

Dienstleistungen: Submission, Ausführungsprojektierung, Bauleitung, UBB

Bearbeitungszeitraum: 2018 - 2024

Ulrich Mathis - Head of Branch Chur
Ulrich Mathis
Leiter Niederlassung Chur

Möchten Sie mehr über unsere Dienstleistungen erfahren? Kontaktieren Sie uns!

Ulrich Mathis kontaktieren

Für Anfragen zu unseren Dienstleistungen füllen Sie bitte das Formular aus. Für alle anderen Anfragen besuchen Sie bitte unsere Standort- und Kontaktseite.

AFRY verpflichtet sich, Ihre Daten zu schützen und Ihre persönlichen Informationen sicher aufzubewahren. Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und unserer Datenschutzrichtlinie.