DE_Kernkraftwerk AFRY

Alexander Harstrick, Projektingenieur Nukleare Sicherheit

”Es erfüllt mich mit Stolz, mich mit meinen jungen sowie erfahrenen Teamkollegen einer Mammut-aufgabe unserer Generation zu stellen.”

Alexander Harstrick hat im Bereich Strahlenschutz und Rückbau kerntechnischer Anlagen eine verantwortungsvolle Aufgabe bei AFRY, die ihn täglich vor neue Herausforderungen stellt.

DE_Alexander Harstrick

Vom ehemaligen Kernkraftwerk zur Grünen Wiese

Alexander hat nach seinem Studium schnell gemerkt, dass der Strahlenschutz und Rückbau kerntechnischer Anlagen sein Herzblutthema sind.

Bei AFRY hat er die Perspektive gesehen, in einem branchenübergreifenden Konzern interessante und vielfältige Aufgaben in der Kerntechnik zu übernehmen und sich dabei selbst zu verwirklichen.

„Ich bin bei AFRY als Sachverständiger im Rückbau tätig, prüfe und bewerte Unterlagen zu Rückbauvorgehen, zum Strahlenschutz und insbesondere die Messung und Freigabeanträge von Reststoffen. Ein besonders spannendes Thema ist dabei die Freigabe von Bodenflächen, sodass später das Gelände des ehemaligen Kernkraftwerkes zur Grünen Wiese werden kann.“ beschreibt Alexander sein Aufgabengebiet.

Pionierarbeit in anspruchsvollen Zeiten

Der Rückbau von kerntechnischen Anlagen ist Pionierarbeit. Hinzu kommt, dass keine Anlage einer anderen gleicht. Hierdurch tauchen immer wieder unvorhergesehene Situationen auf, auf die reagiert werden muss.

„Mit unseren Rückbauprojekten und vor allem der Messung von Gebäuden und Bodenflächen zur Freigabe tragen wir dazu bei, dass zukünftige Generationen keine Altlasten vorfinden und die Flächen sicher weiter genutzt werden können. Das erfüllt mich mit Stolz und geht auch einher mit AFRYs Unternehmensleitbild „Making Future“, sagt Alexander.

 

Förderung vom Bund für Forschungsprojekt DABKO

Erst kürzlich hat Alexanders Team um den Abteilungsleiter Dr. Andreas Bauer gemeinsam mit den Verbundpartnern TÜV Süd Energietechnik, TU Darmstadt und der Bundesgesellschaft für Endlagerung eine sechsstellige Fördersumme vom Bundesministerum für Forschung und Entwicklung für das Projekt DABKO zugesagt bekommen.

”Dieses auf 3-Jahre ausgelegte Gemeinschaftsforschungsvorhaben Digital optimierte Schnitt- und Verpackungsplanung von aktivierten Betonstrukturen in Konrad-Container beim Rückbau kerntechnischer Anlagen, hat zum Ziel, die Behälter für das Endlager Konrad möglichst effizient zu nutzen und Totvolumen im Endlager zu minimieren. Mittels der Analyse von BIM-Modellen sowie Game-Engines und FLUKA, sollen die Schnittführung und die Verpackungsanfordnung unter Endlagerungsbedingungen optimiert werden.” erläutert Alexander das Vorhaben.

”Das war wirklich eine großartige Leistung und das ganze Team freut sich über diesen so wichtigen Erfolg!”

AFRY DABKO

Über Alexander Harstrick

 

  • Wohnort: Neustadt a.d.W.
  • Familie: verlobt
  • Interessen: Kochen, Garten, Krav Maga
A group of five adults walking on a roof terrace

Erfahre mehr über AFRY als Arbeitgeber

Busy highway at night

AFRY-News