Fließgewässer Natur

22. März: Weltwassertag

12/03/2021

Der Schutz unserer Gewässer ist bei AFRY ein wichtiger Schwerpunkt

Unsere Experten bei AFRY arbeiten jeden Tag in vielen Bereichen daran, die Fließ- und Stillgewässer, das Grundwasser, die Moore sowie den Wasserrückhalt zu verbessern.

Seit 1993 wird jährlich der Weltwassertag am 22. März gefeiert, um auf eine nachhaltige Gewässerbewirtschaftung im Sinne der Agenda 2030 aufmerksam zu machen. In diesem Jahr liegt hierbei der Schwerpunkt auf der Wertschätzung des Wassers in all seinen Formen.

Wehr Gewässerrenaturierung

Wir bei AFRY arbeiten jeden Tag in vielen Bereichen mit unserer Projektarbeit daran, die Fließ- und Stillgewässer, das Grundwasser, die Moore sowie den Wasserrückhalt zu verbessern. Durch die Realisierung dieser Projekte wird die Wasserversorgung langfristig gesichert, die Qualität der Gewässer verbessert und die definierten Umweltziele (Beispiel EU-Wasserrahmenrichtlinie) besser erreicht.

In der Gewässerrenaturierung arbeiten wir bei AFRY an einer Vielzahl von Projekten, oft von der Konzeption bis zur Realisierung, welche der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie dienen. Oft wurden Fließgewässer in der Vergangenheit baulich verändert, zum Beispiel durch Begradigungen oder mit Wehren/Abstürzen oder anderen Querbauwerken. Das bedeutet meist, dass sie für aquatische Organismen nicht passierbar sind. Somit sind deren Lebensräume unterbrochen und auch der natürliche Sedimenttransport in den Fließgewässern kann nicht erfolgen.

Erst durch die Wiederherstellung der Durchgängigkeit können die Fließgewässer ihren guten Zustand erreichen und als Lebensraum an Qualität gewinnen. Wir gestalten aktiv die vielfältig beanspruchten Gewässer so um, dass diese ein besserer Lebensraum für Organismen, von mikroskopisch kleinen Kieselalgen bis zu Fischen, werden. Dies wirkt sich wiederum positiv auf die Qualität des Wassers aus. In der Praxis hat es sich bewährt, die alten Querbauwerke zurückzubauen und durch Fischaufstiegsanlagen zu ersetzen. Auf diesen Bildern ist ein Wehr vor dem Umbau sowie die Sohlgleite nach dem Umbau zu sehen.

Zusammen mit unserem deutschlandweit arbeitenden Umweltteam bearbeiten wir wasserrechtliche Fragestellungen, um saubere Gewässerbenutzungen und umweltverträgliche Bauvorhaben zu ermöglichen.

Auch international ist AFRY (zum Beispiel in Finnland, Schweden, der Schweiz oder Österreich) im Wasserbereich tätig und arbeitet an einer nachhaltigen Nutzung und Schonung dieser wertvollen Ressource für die folgenden Generationen.

Fischpass

Autoren:   M.Sc. Mariela Weiß und M.Sc. Hermann Paulenz

Fotos:       Fotoarchiv AFRY Deutschland GmbH ©

Kontakt für weitere Informationen

Mario Maahs

Abteilungsleiter Umweltplanung und Gewässerrenaturierung Schwerin

Über AFRY

AFRY ist ein führendes europäisches Unternehmen für Ingenieur-, Design- und Beratungsdienstleistungen mit globaler Präsenz. Den Wandel zu einer nachhaltigeren Gesellschaft bringen wir als Unternehmen voran.

Wir sind 16.000 engagierte Experten in den Bereichen Infrastruktur, Industrie, Energie und Digitalisierung, die nachhaltige Lösungen für kommende Generationen schaffen.

Making Future